• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Ausflug unserer Patenkinder ins Bergland

E-Mail Drucken PDF

Vom 09.04.-10-04.2014 waren wir mit 44 Kindern unterwegs im Bergland von Sri Lanka. Wir besuchten dort als erstes die Wasserfälle. Einige der Kinder sind das kurvenreiche Busfahren nicht gewöhnt und wir benötigten einige Plastiktüten.

Danach begaben wir uns auf den Weg zum Hakgala botanischen Garten, dies ist der zweitgrößte von den drei botanischen Gärten von Sri Lanka.

Da wir zu lange benötigten um das Mittagessen zu kaufen und zu uns zu nehmen, hatte die Milchfabrik, die wir besichtigten wollten, leider schon geschlossen. Wir machten uns also auf den Weg zu unserer Übernachtungsmöglichkeit. Eine Halle bei einem Tempel. Wer schon einmal in Nuwara Eliya, dem Bergland von Sri Lanka, war weiß, das es hier um einiges kühler ist. Da ich mich mittlerweile an die Hitze gewöhnt habe war ich froh daß ich einen Pulli eingepackt hatte.

Auf den Busfahrten tanzten und sangen die Kinder sehr ausgelassen im Bus. Es war wunderbar, sie so losgelöst und nicht so ernst zu sehen.

Angekommen bei unserer Übernachtungsgelegenheit machten wir uns ans kochen. Wir aßen wie gewöhnlich Rice und Curry. Anschließend hatten wir eine Besprechung. Hierfür wurden im Voraus Gruppen eingeteilt und jeweils ein Gruppensprecher benannt. Diese sollte am Abend eine kleine Beschreibung des Tages, Lob und Kritik anbringen. Die Kinder hatten ein kleines Heftchen bekommen, in welchem wir die Attraktionen auf Englisch beschrieben hatten. Warum auch immer, es gab es nur eine einzige Person, die ihren Bericht auf Englisch erstellt hatte. Rev. Vipassi war sehr überrascht und auch ein wenig sauer. Wir gaben ihnen mehr Zeit und sie schrieben diese in Englisch. Nach der Hälfte der Berichte mußte ich dennoch leider ein wenig Kritik einbringen, da sie alle in der falschen grammatikalischen Form berichteten und viele sinnfreie Sätze geschrieben hatten. Eine Gruppe jedoch war hervorragend. Rev. Vipassi gab ihnen also die Aufgabe, ihre Aufsätze bis zum nächsten großen Monatstreffen des Children Centers zu überarbeiten und dort vorzutragen.

Die Nacht war äußerst kurz wir versuchten auf Matten zu schlafen, es war jedoch viel zu kalt und gegen 3 Uhr in der früh versammelten wir uns alle um den Herd um etwas Wärme abzubekommen.

Nach dem Frühstück und dem Besuch des Tempels machten wir uns auf den Weg nach Kandy, um den dortigen Zahntempel zu besichtigen.

Im Anschluß besuchten wir die Elefantenranch Pinnawala. Die Kinder hatten sehr viel Spaß dabei. Es war super, einmal mehr mit ihnen reden zu können und sie bemühten sich, mir Sinhala beizubringen.

Nach diesen ereignisreichen Tagen fuhren wir alle erschöpft nach Matara zurück.

Viele Grüße

Amelie, Volontärin

 


Anmerkung: Die Kosten dieses Ausfluges haben wir auch dieses Jahr aus Spendeneingängen in voller Höhe übernommen.
Samuel Degen - 2. Vorsitzender

 


Unsere Volontärin Amelie Nagler (vorne rechts) mit der Ausflugsgruppe


Im wunderschönen Botanischen Garten


Vor dem Tempel "Des heiligen Zahns" in Kandy


Bei den Elefanten in Pinnawela

 

Patenkinder Matara e.V.

Verein zur Unterstützung hilfsbedürftiger Kinder in Sri Lanka - Provinz Matara
Banner

Regina Halmich

Banner
Es ist mit eine Herzensangelegenheit, dieses Projekt zu unterstützen. Menschlichkeit und Engagement sind der Schlüssel, unsere Welt ein klein wenig freundlicher zu machen. Seit Jahren unterstütze ich "mein" Kind in Sri Lanka. Es macht mich sehr glücklich zu hören, welch großartigen Fortschritte es macht. Nur ein kleiner Beitrag - aber eine Riesenchance für die Kinder. - Regina Halmich

Sponsor

Banner

Sponsor

Banner

Sponsor

Banner

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch